deutsch english

 

Eduard Thöny

Brixen 1866 -
Holzhausen 1950


Am 9. Februar 1866 wird Eduard Thöny in Brixen, Südtirol, geboren. Thöny studiert an der Münchner Akademie und bildet sich zum Zeichner und Maler aus. Seine Bekanntheit erlangt der Künstler als Karikaturist für die 1896 in München gegründete Zeitschrift "Simplizissimus", für die der ausgezeichnete Künstler über viele Jahre rund 2500 Blätter entwirft und gestaltet.
Auf den Arbeiten stellt Eduard Thöny treffend die zeitgenössische Gesellschaft und das Militär dar. Die Satire offenbart sich häufig erst zusammen mit den beigeschriebenen Kommentaren - Eduard Thönys Kunst allein ist vorzügliche Genremalerei.
Im Jahr 1904 reisen Thöny, Ludwig Thoma und Rudolf Wilke zusammen ans Mittelmeer: Marseille, Algier, Tunis, Neapel und Rom liegen auf ihrem Weg. Mit dem Niedergang der gesellschaftlichen Relevanz des "Simplizissimus" sinkt mit der Zeit unverdientermaßen auch die Anerkennung von Eduard Thönys künstlerischer Leistung. Trotzdem finden viele Werke des Kunstprofessors noch zu Lebzeiten ihren Weg in die Graphischen Sammlungen der Museen.
Der Künstler Eduard Thöny verstirbt am 26. Juli 1950 in Holzhausen am Ammersee.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN

Derzeit keine Objekte verfügbar